Blog

"Josh's" Blog

Gedanken, Geschichten & Themen
Der Glaube an das Gute im Menschen

Der Glaube an das Gute im Menschen

Das Gute – eine Spurensuche zwischen Logik und Metaphysik Der Philosoph Julian Nida-Rümelin behauptete einmal in einem Vortrag, dass der Kern des Humanismus darin bestehe, dass ein Mensch sich von Argumenten beeinflussen lasse und daher

Musik übt großen Einfluss auf die Gehirnchemie aus

Musik übt großen Einfluss auf die Gehirnchemie aus

Musik und Affekt „Die Musik ist der vollkommenste Typus der Kunst: Sie verrät nie ihr letztes Geheimnis“, soll Oscar Wilde einmal gesagt haben. Tatsächlich ist die Wirkung von Musik bis heute nicht geklärt. Sie ist

1Million Postkarten fuer Deutschland

#fürmichfüruns – 1 Million Postkarten gegen Corona

Anzeige In der dunklen Jahreszeit waren wir es bislang immer gewöhnt, wenigstens mit Familie und Freunden gemeinsam feiern zu können. Sei es auf dem Weihnachtsmarkt oder bei einer der zahlreichen Weihnachts- und Silvesterfeiern. Nun macht

Bequemlichkeit und Gemuetlichkeit

Bequemlichkeit ist nicht zu verwechseln mit Gemütlichkeit

Bewegung und Stillstand In dem berühmten Zikadenmythos Platons warnt Sokrates eindringlich davor, während der Mittagshitze dem Geräusch der Zikaden allzu bedächtig zuzuhören, weil ansonsten tiefe Müdigkeit drohe. Zikaden seien nämlich in Wirklichkeit durch den Gesang

Gesellschaftlicher Rang

Von Verantwortung und Selbstbehauptung oder was ist Narzissmus?

Kampf um den gesellschaftlichen Rang Der Wunsch nach Anerkennung ist ein urmenschliches Bedürfnis, welches bereits unmittelbar nach der Geburt eines Menschen befriedigt werden möchte. Die Psychologin Alice Miller befasst sich in ihren Arbeiten über Narzissmus

Staatskunst zum Dienen oder Manipulieren

Staatskunst: Dienen oder manipulieren?

Der Begriff „Politik“ stammt aus dem Griechischen und bedeutet „Staatskunst“. Mit Parteien, Politikern und Wahlkampf hat Politik an sich erst einmal gar nichts zu tun. „Staatskunst“ heißt vielmehr Pflege und Bewahrung von Strukturen und Institutionen,

Was ist Freundschaft

Was ist Freundschaft?

Online-Freundschaften müssen nicht unbedingt oberflächlich sein – es ist nur schwieriger, sie zu pflegen. Das Prinzip der Freundschaft wird wenig hinterfragt, das Wort „Freund“ scheint selbsterklärend und seit Facebook hat sowieso jeder mehr Freunde, als

Wort und Sinn

Wort und Sinn

Literatur ist die Heimat von Sprache. Seit der Antike versuchen Philosophen die Dichtkunst zu begreifen und bewerten sie in diesem Prozess äußerst verschieden. Platon nimmt in seinem Werk „Phaidros“ eine Differenzierung zwischen rhetorischer Überredungskunst und

Kunst ist Uebermittlerin von Wahrheit

Kunst ist Übermittlerin von Wahrheit

Kunst bewegt immer, weil sie wahrhaftig ist. Es wird immer wieder gern behauptet, Kunst sei Geschmackssache, also rein subjektiv, und über Geschmack lasse sich bekanntlich nicht streiten. Dass Kunst jedoch im Grunde alle Menschen irgendwie

Was bedeutet Zivilisation

Was bedeutet Zivilisation?

Wir müssen uns immer wieder die Frage nach der Bedeutung von Zivilisation stellen. Der Anthropologe und Soziologe Arnold Gehlen stellte in seinem Werk „Urmensch und Spätkultur“ die These auf, dass Zivilisationen in erster Linie durch

Geheimnisse hueten

Vertrauen durch das Hüten von Geheimnissen

„Wenn Du wünschst, dass ein anderer Dein Geheimnis bewahre, dann bewahre es zuerst selbst.“ So lautet ein aufschlussreicher und vielsagender Spruch des römischen Dichters und Philosophen Seneca. Er will mit seiner Aussage darauf hinaus, dass

Glueck durch Moral

Glück durch Moral

Ist Moral irrelevant, weil sie rein subjektiv wahrgenommen wird? Der Philosoph George Edward Moore (1873-1958) lehrte, dass „gut“ eine „nicht-natürliche Eigenschaft und undefinierbar sei wie gelb“. Außerdem lägen angeblich in persönlichen Neigungen „bei weitem die

Freiheit durch Bewusstsein

Freiheit durch Bewusstsein

Wer sich nicht selbst befehle, bleibe immer Knecht, so behauptet Goethe. Unser Bewusstsein ermöglicht es uns, dass wir uns frei fühlen. Das bedeutet im Umkehrschluss, unbewusste Menschen fühlen sich unfrei. Warum das so ist, erklärt

Innere Gelassenheit durch Verschwiegenheit

Innere Gelassenheit durch Verschwiegenheit

Wir reden zu viel, verraten zu viel und vergessen wieder alles. Zugegeben: Verschwiegenheit ist eine Tugend, die in der Praxis sehr undankbar ist. Wie bereits der Philosoph und Mediziner Carl August von Eschenmayer (1768 –

Erfolgreich durch Besonnenheit

Erfolgreich durch Besonnenheit

Besonnene Menschen bedenken immer die Konsequenzen ihres Handelns. Viele bekannte Persönlichkeiten der Geschichte haben ihre teils unbesonnenen Handlungen später sehr bereut. Prominentestes Beispiel für unbesonnene Taktik wird wohl Napoleon sein, der sich mit seinem Russlandfeldzug

Der alte Mann am Bahnsteig

Der alte Mann am Bahnsteig

Der alte Mann weiss nicht, warum ich ihn beobachte. Es fällt ihm nicht einmal auf. Meine Regionalbahn verspätet sich um 35 Minuten. Also bin ich eine Plattform weiter, um die S-Bahn zu nehmen. Während ich

Zauber der Bescheidenheit

Zauber der Bescheidenheit

Sokrates soll einmal gesagt haben, er wisse, dass er nicht wisse. Er hatte schlichtweg die unglaublich überirdische Haltung Ungeprüftes nicht als sicheres Wissen zu akzeptieren. In unserer heutigen Gesellschaft schier unvorstellbar. Nun zeichnete sich Sokrates

DAS DENKEN ZERFAELLT UND MIT IHR DIE MENSCHLICHKEIT

Das Denken zerfällt und mit ihr die Menschlichkeit

Das eigenständige Denken wird nicht nur immer weniger, sondern verliert sogar immer mehr sein Ansehen. Davon betroffen sind unsere Einstellungen, unsere persönlichen Gefühle und unsere Hoffnungen an das Gute im Menschen. Erkennbar ist dieser Werteverfall

Graffiti Düren

Ich liebe Graffiti, aber dann bitte eine tolle Arbeit!

Schade, wenn eine schöne Graffiti-Fläche (Spot) vergeudet wird. Ich liebe Graffiti! Wirklich! Vor allem mag ich die Arbeiten von Alex und Jarek, die unter ihrem Brand Tubuku  städtisch tristen Flächen farblich Leben einhauchen und der

Memento Düren

Wieder aufstehen! Wie meine Heimatstadt Düren!

Niederlagen machen dich stärker, wenn du gewillt bist wieder aufzustehen! Neben dem Rathaus in meiner Heimatstadt Düren mahnt das Denkmal Memento seine Betrachter. Der Flammenengel stürzt vom Himmel herunter. Ein furchterregendes Bild offenbart sich vor

Über den Umgang mit anderen Menschen

Wir verlernen zunehmend den Umgang mit anderen Menschen

Sei fair, gerecht und respektvoll  – dann öffnen sich dir alle Türen! Im Umgang mit unseren Mitmenschen sollten wir stets daran denken: „Wie möchte ich selbst von anderen behandelt werden?“. Es ist im Grunde genommen

Pandemie Hoffnung und der Glaube an sich selbst

Pandemie, Hoffnung und der Glaube an sich selbst

Hoffnung ist eine Magie, die in jedem innewohnt! Derzeit stehen wir Menschen vor enormen und ernst zu nehmenden Veränderungen. Gefühlt erlebt die gesamte Menschheit eine kollektive Neugeburt, die viele von uns als schmerzhaft empfinden. Unzählige

Die Zigarren-Geschichte

Die Zigarren-Geschichte

Die Zigarre gibt es nicht zu jedem Augenblick, aber zu manchen Gelegenheiten. Geschichten erfüllen keinen belanglosen Selbstzweck. So wie eine gute Zigarre. Im richtigen Moment ist sie einer Geschichte gleich. Gezündet entblättert die Glut geheime

Social Networks ermüden uns

Zeitraffer in Social Networks

Empfindungen und Wahrnehmungen im alltäglichen Dialog! Ich habe keine Lust mehr dem ermüdenden Zeitraffer meiner sozial digitalen Netzwerke hinterher zu hetzen. Schon oft wollte ich mich einfach ausklinken, was mir nie gelang, nicht gelingt. Reduzierte,

Bahnfahrt Erfurt

Wenn Scham einer WC Türe im ICE machtlos ausgeliefert ist.

Eine erlebnisreiche Geschäftsreise! Ich war vor ein paar Tagen geschäftlich mit der Bahn auf dem Weg nach Erfurt. Mein Ziel war das kleine Örtchen Bachra, im Nordosten des Landkreises Sömmerda im Norden von Thüringen. Dort

Die alte Platzräuberin in der Bahn

Die alte Platzräuberin in der Bahn

Ich ärgere mich heute nicht über die Dame mit kurzgeschorenem kupferfarbenem, fast lichtem Haar in der Bahn. Sie müsste um die sechzig sein. Modisch schick, braun gebrannt und fesch gestylt sitzt sie auf dem Sitz zum Gang.

2014 11 28 08.24.48

Polizeieinsatz! Der Nachbarschaftsstreit

Ich war als junger Polizist für einige Wochen im Erftkreis im Einsatz. Eines Tages fuhr ich mit einem älteren Kollegen auf Streife.
Mein Kollege hatte schon viele Jahre an Erfahrungen auf dem Buckel. Was uns an dem Tag allerdings widerfuhr, war auch für ihn eine Begegnung der dritten Art.

20150531 143312

Die Lektion auf der Straßenkreuzung

Ich halte mit meinem Wagen an einer großen Kreuzung. Kein Auto weit und breit. Die Ampel erstrahlt in vollem Rot. Es dämmert bereits und auf Radio habe ich ausnahmsweise mal keine Lust. Ich lasse die Lärmkiste aus und genieße es dem ruhigen Lauf meines Motors zu lauschen. Da bemerke ich im Rückspiegel ein Auto in sportlich lautem Getöse herannahen. Ich erkenne nur knapp ein ortsfremdes Kennzeichen.

20160525 200719

Die Oma in der Bahn

Während meiner morgendlichen Bahnfahrt zur Arbeit sitze ich einer alten Dame gegenüber, die offenkundig ihr Interesse an mir nicht verbergen kann. Vielleicht will sie aber auch, dass ich es bemerke, denn sie lächelt mich durchweg an. Neigt gelegentlich ruckartig ihren Kopf auf die eine oder andere Seite, als würden wir bereits ein intensives Gespräch führen und uns gegenseitig sehr aufmerksam zuhören.

Im Unendlichen schöpfen

Im Unendlichen schöpfen

Fernab von Alltagssorgen durchstreife ich in Gedanken neue Welten, Ziele und Wünsche. Vieles unerreichbar für meine Hände. Weit entfernt am Horizont, doch sehr nah in meiner Vorstellungskraft. So echt, so wirklich für den Moment. Also

Die Biene

Die Biene

Wir übersehen die Bienen oft und schätzen ihren Wert nicht Die Biene ist sich ihrer Bedeutung für die Welt nicht bewusst. Sie ist und bleibt fleißig. Ohne zu verzagen oder wehklagen, summt sie strebsam ihr

Der Glaube an das Gute im Menschen

Der Glaube an das Gute im Menschen

Das Gute – eine Spurensuche zwischen Logik und Metaphysik Der Philosoph Julian Nida-Rümelin behauptete einmal in einem Vortrag, dass der Kern des Humanismus darin bestehe, dass ein Mensch sich von Argumenten beeinflussen lasse und daher

Musik übt großen Einfluss auf die Gehirnchemie aus

Musik übt großen Einfluss auf die Gehirnchemie aus

Musik und Affekt „Die Musik ist der vollkommenste Typus der Kunst: Sie verrät nie ihr letztes Geheimnis“, soll Oscar Wilde einmal gesagt haben. Tatsächlich ist die Wirkung von Musik bis heute nicht geklärt. Sie ist

1Million Postkarten fuer Deutschland

#fürmichfüruns – 1 Million Postkarten gegen Corona

Anzeige In der dunklen Jahreszeit waren wir es bislang immer gewöhnt, wenigstens mit Familie und Freunden gemeinsam feiern zu können. Sei es auf dem Weihnachtsmarkt oder bei einer der zahlreichen Weihnachts- und Silvesterfeiern. Nun macht

Bequemlichkeit und Gemuetlichkeit

Bequemlichkeit ist nicht zu verwechseln mit Gemütlichkeit

Bewegung und Stillstand In dem berühmten Zikadenmythos Platons warnt Sokrates eindringlich davor, während der Mittagshitze dem Geräusch der Zikaden allzu bedächtig zuzuhören, weil ansonsten tiefe Müdigkeit drohe. Zikaden seien nämlich in Wirklichkeit durch den Gesang

Gesellschaftlicher Rang

Von Verantwortung und Selbstbehauptung oder was ist Narzissmus?

Kampf um den gesellschaftlichen Rang Der Wunsch nach Anerkennung ist ein urmenschliches Bedürfnis, welches bereits unmittelbar nach der Geburt eines Menschen befriedigt werden möchte. Die Psychologin Alice Miller befasst sich in ihren Arbeiten über Narzissmus

Staatskunst zum Dienen oder Manipulieren

Staatskunst: Dienen oder manipulieren?

Der Begriff „Politik“ stammt aus dem Griechischen und bedeutet „Staatskunst“. Mit Parteien, Politikern und Wahlkampf hat Politik an sich erst einmal gar nichts zu tun. „Staatskunst“ heißt vielmehr Pflege und Bewahrung von Strukturen und Institutionen,

Was ist Freundschaft

Was ist Freundschaft?

Online-Freundschaften müssen nicht unbedingt oberflächlich sein – es ist nur schwieriger, sie zu pflegen. Das Prinzip der Freundschaft wird wenig hinterfragt, das Wort „Freund“ scheint selbsterklärend und seit Facebook hat sowieso jeder mehr Freunde, als

Wort und Sinn

Wort und Sinn

Literatur ist die Heimat von Sprache. Seit der Antike versuchen Philosophen die Dichtkunst zu begreifen und bewerten sie in diesem Prozess äußerst verschieden. Platon nimmt in seinem Werk „Phaidros“ eine Differenzierung zwischen rhetorischer Überredungskunst und

Kunst ist Uebermittlerin von Wahrheit

Kunst ist Übermittlerin von Wahrheit

Kunst bewegt immer, weil sie wahrhaftig ist. Es wird immer wieder gern behauptet, Kunst sei Geschmackssache, also rein subjektiv, und über Geschmack lasse sich bekanntlich nicht streiten. Dass Kunst jedoch im Grunde alle Menschen irgendwie

Was bedeutet Zivilisation

Was bedeutet Zivilisation?

Wir müssen uns immer wieder die Frage nach der Bedeutung von Zivilisation stellen. Der Anthropologe und Soziologe Arnold Gehlen stellte in seinem Werk „Urmensch und Spätkultur“ die These auf, dass Zivilisationen in erster Linie durch

Geheimnisse hueten

Vertrauen durch das Hüten von Geheimnissen

„Wenn Du wünschst, dass ein anderer Dein Geheimnis bewahre, dann bewahre es zuerst selbst.“ So lautet ein aufschlussreicher und vielsagender Spruch des römischen Dichters und Philosophen Seneca. Er will mit seiner Aussage darauf hinaus, dass

Glueck durch Moral

Glück durch Moral

Ist Moral irrelevant, weil sie rein subjektiv wahrgenommen wird? Der Philosoph George Edward Moore (1873-1958) lehrte, dass „gut“ eine „nicht-natürliche Eigenschaft und undefinierbar sei wie gelb“. Außerdem lägen angeblich in persönlichen Neigungen „bei weitem die

Freiheit durch Bewusstsein

Freiheit durch Bewusstsein

Wer sich nicht selbst befehle, bleibe immer Knecht, so behauptet Goethe. Unser Bewusstsein ermöglicht es uns, dass wir uns frei fühlen. Das bedeutet im Umkehrschluss, unbewusste Menschen fühlen sich unfrei. Warum das so ist, erklärt

Innere Gelassenheit durch Verschwiegenheit

Innere Gelassenheit durch Verschwiegenheit

Wir reden zu viel, verraten zu viel und vergessen wieder alles. Zugegeben: Verschwiegenheit ist eine Tugend, die in der Praxis sehr undankbar ist. Wie bereits der Philosoph und Mediziner Carl August von Eschenmayer (1768 –

Erfolgreich durch Besonnenheit

Erfolgreich durch Besonnenheit

Besonnene Menschen bedenken immer die Konsequenzen ihres Handelns. Viele bekannte Persönlichkeiten der Geschichte haben ihre teils unbesonnenen Handlungen später sehr bereut. Prominentestes Beispiel für unbesonnene Taktik wird wohl Napoleon sein, der sich mit seinem Russlandfeldzug

Der alte Mann am Bahnsteig

Der alte Mann am Bahnsteig

Der alte Mann weiss nicht, warum ich ihn beobachte. Es fällt ihm nicht einmal auf. Meine Regionalbahn verspätet sich um 35 Minuten. Also bin ich eine Plattform weiter, um die S-Bahn zu nehmen. Während ich

Zauber der Bescheidenheit

Zauber der Bescheidenheit

Sokrates soll einmal gesagt haben, er wisse, dass er nicht wisse. Er hatte schlichtweg die unglaublich überirdische Haltung Ungeprüftes nicht als sicheres Wissen zu akzeptieren. In unserer heutigen Gesellschaft schier unvorstellbar. Nun zeichnete sich Sokrates

DAS DENKEN ZERFAELLT UND MIT IHR DIE MENSCHLICHKEIT

Das Denken zerfällt und mit ihr die Menschlichkeit

Das eigenständige Denken wird nicht nur immer weniger, sondern verliert sogar immer mehr sein Ansehen. Davon betroffen sind unsere Einstellungen, unsere persönlichen Gefühle und unsere Hoffnungen an das Gute im Menschen. Erkennbar ist dieser Werteverfall

Graffiti Düren

Ich liebe Graffiti, aber dann bitte eine tolle Arbeit!

Schade, wenn eine schöne Graffiti-Fläche (Spot) vergeudet wird. Ich liebe Graffiti! Wirklich! Vor allem mag ich die Arbeiten von Alex und Jarek, die unter ihrem Brand Tubuku  städtisch tristen Flächen farblich Leben einhauchen und der

Memento Düren

Wieder aufstehen! Wie meine Heimatstadt Düren!

Niederlagen machen dich stärker, wenn du gewillt bist wieder aufzustehen! Neben dem Rathaus in meiner Heimatstadt Düren mahnt das Denkmal Memento seine Betrachter. Der Flammenengel stürzt vom Himmel herunter. Ein furchterregendes Bild offenbart sich vor

Über den Umgang mit anderen Menschen

Wir verlernen zunehmend den Umgang mit anderen Menschen

Sei fair, gerecht und respektvoll  – dann öffnen sich dir alle Türen! Im Umgang mit unseren Mitmenschen sollten wir stets daran denken: „Wie möchte ich selbst von anderen behandelt werden?“. Es ist im Grunde genommen

Pandemie Hoffnung und der Glaube an sich selbst

Pandemie, Hoffnung und der Glaube an sich selbst

Hoffnung ist eine Magie, die in jedem innewohnt! Derzeit stehen wir Menschen vor enormen und ernst zu nehmenden Veränderungen. Gefühlt erlebt die gesamte Menschheit eine kollektive Neugeburt, die viele von uns als schmerzhaft empfinden. Unzählige

Die Zigarren-Geschichte

Die Zigarren-Geschichte

Die Zigarre gibt es nicht zu jedem Augenblick, aber zu manchen Gelegenheiten. Geschichten erfüllen keinen belanglosen Selbstzweck. So wie eine gute Zigarre. Im richtigen Moment ist sie einer Geschichte gleich. Gezündet entblättert die Glut geheime

Social Networks ermüden uns

Zeitraffer in Social Networks

Empfindungen und Wahrnehmungen im alltäglichen Dialog! Ich habe keine Lust mehr dem ermüdenden Zeitraffer meiner sozial digitalen Netzwerke hinterher zu hetzen. Schon oft wollte ich mich einfach ausklinken, was mir nie gelang, nicht gelingt. Reduzierte,

Bahnfahrt Erfurt

Wenn Scham einer WC Türe im ICE machtlos ausgeliefert ist.

Eine erlebnisreiche Geschäftsreise! Ich war vor ein paar Tagen geschäftlich mit der Bahn auf dem Weg nach Erfurt. Mein Ziel war das kleine Örtchen Bachra, im Nordosten des Landkreises Sömmerda im Norden von Thüringen. Dort

Die alte Platzräuberin in der Bahn

Die alte Platzräuberin in der Bahn

Ich ärgere mich heute nicht über die Dame mit kurzgeschorenem kupferfarbenem, fast lichtem Haar in der Bahn. Sie müsste um die sechzig sein. Modisch schick, braun gebrannt und fesch gestylt sitzt sie auf dem Sitz zum Gang.

2014 11 28 08.24.48

Polizeieinsatz! Der Nachbarschaftsstreit

Ich war als junger Polizist für einige Wochen im Erftkreis im Einsatz. Eines Tages fuhr ich mit einem älteren Kollegen auf Streife.
Mein Kollege hatte schon viele Jahre an Erfahrungen auf dem Buckel. Was uns an dem Tag allerdings widerfuhr, war auch für ihn eine Begegnung der dritten Art.

20150531 143312

Die Lektion auf der Straßenkreuzung

Ich halte mit meinem Wagen an einer großen Kreuzung. Kein Auto weit und breit. Die Ampel erstrahlt in vollem Rot. Es dämmert bereits und auf Radio habe ich ausnahmsweise mal keine Lust. Ich lasse die Lärmkiste aus und genieße es dem ruhigen Lauf meines Motors zu lauschen. Da bemerke ich im Rückspiegel ein Auto in sportlich lautem Getöse herannahen. Ich erkenne nur knapp ein ortsfremdes Kennzeichen.

20160525 200719

Die Oma in der Bahn

Während meiner morgendlichen Bahnfahrt zur Arbeit sitze ich einer alten Dame gegenüber, die offenkundig ihr Interesse an mir nicht verbergen kann. Vielleicht will sie aber auch, dass ich es bemerke, denn sie lächelt mich durchweg an. Neigt gelegentlich ruckartig ihren Kopf auf die eine oder andere Seite, als würden wir bereits ein intensives Gespräch führen und uns gegenseitig sehr aufmerksam zuhören.

Im Unendlichen schöpfen

Im Unendlichen schöpfen

Fernab von Alltagssorgen durchstreife ich in Gedanken neue Welten, Ziele und Wünsche. Vieles unerreichbar für meine Hände. Weit entfernt am Horizont, doch sehr nah in meiner Vorstellungskraft. So echt, so wirklich für den Moment. Also

Die Biene

Die Biene

Wir übersehen die Bienen oft und schätzen ihren Wert nicht Die Biene ist sich ihrer Bedeutung für die Welt nicht bewusst. Sie ist und bleibt fleißig. Ohne zu verzagen oder wehklagen, summt sie strebsam ihr