Sicherheit ist sekundär

Mein aktuelles Buch

Sicherheit ist sekundär
Buch Coskun Josh Tuna 3D

Sicherheit ist sekundär

"Ich wäre heute nicht ich, wenn ich nicht so häufig gescheitert wäre."

Autobiografische Rückblicke auf Lebensabschnitte als Seriengründer und Unternehmer

Die Geschichte der Typen, die die Mitfahrzentrale.de ins Internet brachten.

In meinem Buch “Sicherheit ist sekundär” beschreibe ich eine von hunderttausenden Gründerstories: Durch meinen Partner bei der Polizei habe ich um die Jahrtausendwende in Berlin Zugang zum Internet bekommen. Auch wenn das Netz damals noch verhältnismäßig eingeschränkte Möglichkeiten aufwies, war ich völlig aus dem Häuschen. Wir waren in Goldgräberstimmung, hatten vor, aus der Internetseite, Mitfahrzentrale.de, die mein Partner aus Spaß an der Freud’ gebaut hatte, eine Gelddruckmaschine zu machen. Ich sah mich schon den Rest meines Lebens in einem goldenen Yakuzi entspannen.

Was uns jedoch bevorstand war vergleichbar mit dem “Gang nach Canossa”.

So wie es uns erging, ergeht es vielen Gründern. Unterschiedliche Statistiken im Netz verdeutlichen, dass es bei etwa 300.000 Neugründungen pro Jahr etwa ebenso viele Schließungen pro Jahr gibt.

Mein Buch “Sicherheit ist sekundär” soll Gründern keine Angst machen, zu gründen. Ganz im Gegenteil. Es soll jeden, der schon mal daran gedacht hat, ein Unternehmen aufzubauen, dazu ermutigen, genau dies zu tun. Das Buch soll ungetrübte Einblicke in das Leben eines Gründerteams geben, mit den zahlreichen Herausforderungen, die die Gründung nun mal mit sich bringt. Runter mit der rosa-roten Brille, Ärmel hochkrempeln und los gehts. 

Ich habe mir viel Mühe gegeben und Rücksprache mit meinen ehemaligen Geschäftskollegen gehalten, um das Buch so authentisch wie möglich zu schreiben. Dann bat ich mein Netzwerk um Feedback und habe es auch in großer Summe bekommen.

Mein Buch “Sicherheit ist sekundär” soll Gründern keine Angst machen zu gründen. Ganz im Gegenteil. Es soll jeden, der schon mal daran gedacht hat, ein Unternehmen aufzubauen, dazu ermutigen, genau dies zu tun. Das Buch soll ungetrübte Einblicke in das Leben eines Gründerteams geben, mit den zahlreichen Herausforderungen, die die Gründung nun mal mit sich bringt. Runter mit der rosa-roten Brille, Ärmel hochkrempeln und los gehts.

Ich habe mir viel Mühe gegeben und Rücksprache mit meinen ehemaligen Geschäftskollegen gehalten, um das Buch so authentisch wie möglich zu schreiben.

Dann bat ich mein Netzwerk um Feedback und habe es auch in großer Summe bekommen. Gerne lasse ich euch an einigen  Rückmeldungen teilhaben:

„Alles in allem finde ich das Buch echt super gelungen! Vor allem die persönlichen Einblicke und das Vermitteln von menschlichen Werten spricht mich an.“  Fabian Fischer

„Lieber Josh, ich hatte mir dein Buch diese Woche abgeholt und dann regelrecht verschlungen. Dein Buch war einfach zu lesen, sehr verständlich und flüssig. Und es hat vor allem Spaß gemacht an deinen Geschichten teilhaben zu dürfen. Gelacht habe ich auch! Die Tipps sind sehr hilfreich und ich kann, gerade wenn es um ein gutes Team geht, deine Sichtweise & Tipps nur unterstreichen.“ Jacqueline Johansson

„Ich finde dein Buch hammergeil. Ich liebe es, darin zu lesen! Für mich bist du a) ein Naturtalent und b) spricht deine abwechslungsreiche Lebenserfahrung ohnehin für sich. Ich war immer ein Fan deiner Facebook Geschichten, die schon einen Vorgeschmack gegeben haben, auf das jetzt vorliegende Buch.“ Stephan Hauf

 

Erzähle anderen von meinem Buch

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Mein aktuelles Buch
Sicherheit ist sekundär