Gründer und Gründerteam

Gründer und Gründerteam

Gründer und Gründerteam

Alleine oder mit anderen zusammen ein Unternehmen gründen?

Ich selbst tauge nicht als Solo-Gründer. Zwar habe ich es versucht, aber es liegt mir einfach nicht. Für diese Erkenntnis habe ich lange gebraucht und viel Lehrgeld bezahlt. Nach den Erfahrungen mit meinem Gründerteam der Mitfahrzentrale.de wollte ich mich allein beweisen. Ein regelrechtes Fuckup wurde jedoch daraus. Zwar ging ich nicht pleite, doch ich war heillos überfordert und musste am Ende mein Vorhaben leider verkaufen und kam mit einem blauen Auge davon.

Mir fehlten Qualitäten wie effiziente Kontrolle, gewissenhafte Ausdauer bei administrativen Aufgaben und selbstmotivierte Beharrlichkeit in der Produktentwicklung. Hinzu kam, dass ich im Umgang mit Finanzkennzahlen schnell die Lust verlor, weil ich mir seit meiner Kindheit einredete, Zahlen seien nicht meine Welt. Ein Unternehmer muss sich aber mit Zahlen bestens auskennen. Zumindest soweit, dass er weiss, in welcher Lage sich das Unternehmen befindet.

Es gibt Teammitglieder, die ideal dafür geeignet sind, sich ums Zahlenwerk zu kümmern, einfach weil sie es lieben. Sie sind dann oftmals diejenigen, die im administrativen Bereich eingesetzt werden und die Abwicklung im Hintergrund übernehmen. Damit entlasten sie den Außendienst. Außendienstler sind oftmals ungeeignet, um die Kunden nach der Akquise auch dauerhaft zu betreuen. Müssen sie auch gar nicht. Sie haben andere Qualitäten und sind eher diejenigen, die als Kontakter neue Netzwerke aufbauen und vor allem die, die verkaufen.

Es geht bei Gründungen immer darum, für die relevanten Belange des Unternehmens den passenden Kopf zu finden. Wer vereint die Stärken, die für die jeweilige Aufgabe gebraucht werden? Ehrlichkeit und Transparenz sind hier unabdingbar. Wenn das Gründerteam sich zusammensetzt und jeder Partner dem anderen mitteilen darf, an welche Fähigkeiten er glaubt und an welche weniger, ist damit die Grundvoraussetzung für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit geschaffen.

Auf diese Weise können die Gesamtdefizite des Unternehmens ausgeglichen werden. Sind wesentliche Kompetenzen noch nicht ausreichend vorhanden, müssen sie durch Angestellte ausgefüllt oder durch bezahlte Dienstleister kompensiert werden.

In den folgenden Artikeln will ich gezielt auf einige Punkte eingehen, die Gründerteams betreffen, und dir insbesondere auch mein Regelwek, „Team-Agreement“, als Provisorium vorstellen, damit die Weichen für ein Gründerteam von Anfang an bestens gelegt sind.

Es wird nur zu oft vergessen, dass genauso wie die Geschäftsidee geplant wird, auch das Gründerteam an sich gut geplant sein muss. Sonst nützt die beste Idee nichts.

Im Folgebeitrag zu diesem Thema geht es um „Gefahr durch Kompetenzgerangel und Neid„. Wäre mir eine Freude, wenn du dir auch den Folgebeitrag durchliest.

Wie sind deine Erfahrungen mit deinem Gründerteam? Vielleicht stehst du ja aber auch erst noch vor einer Gründung und beschäftigst dich derzeit mit Fragen zum Gründerteam. Lass mich an deinen Gedanken teilhaben. Schreibe mir unten ein Kommentar oder sende mir deine Nachricht per Kontaktformular.

Vielen Dank für´s teilen!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING

Schreibe einen Kommentar

Mein aktuelles Buch

Sicherheit ist sekundär

Mein aktuelles Buch

Sicherheit ist sekundär